Sep 21

Uff, das war ein hartes Stückchen Arbeit!

Nachdem meine Mutter und ich sämtliche Möbelhäuser der South, West and East Bay heimgesucht haben und natürlich immer wieder bei IKEA landeten, kamen vor einer Woche auch noch unsere Kisten aus Europa an.

Das war spannend! 5 Leute von denen nur 2 der englischen Sprache mächtig waren, schleppten die Kisten in unsere Wohnung, packten auch teilweise schon aus und stellten alles kreuz und quer in der Wohnung ab.

Die komplette letzte Woche haben meine Mutter und ich dann damit zu gebracht alles sinnvoll zu verstauen, einzuräumen und weitere Regale etc. bei – genau – IKEA zu kaufen.

Das war echt anstrengend und nicht ohne Verletzungen zu bewerkstelligen.

Aber nun ist die letzte Kiste ausgepackt und es scheint alles angekommen zu sein. Ein paar Verluste hatten wir, aber es hält sich doch alles im Rahmen. Nun noch ein letzter Besuch bei Ikea (ja ich brauche doch noch ein weiteres Bücherregal) und dann ist alles soweit wohnlich.

Deko kommt dann ganz zum Schluss. Aber der schlimmste Teil ist geschafft und wir freuen uns auf die ersten Besucher.

One Response to “Boxes, IKEA, and stuff”

  1. Ilona says:

    :-) …. Wir beeilen uns…. und freuen uns schon sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, und sehr….

Leave a Reply