Jan 07

Das erste Erdbeben seit unserem Umzug nach Kalifornien passierte heute um 10:09 Uhr Ortszeit.

Ich war gerade dabei meine Tasche in den Schrank zu hängen, als plötzlich die Metallstangen anfingen zu vibrieren. Ich stand da wie angewurzelt und tausend Gedanken schossen mir gleichzeitig durch den Kopf:

Erdbeben? Waschmaschine im Schleudergang? Dicker LKW vor der Tür? Schwindelanfall?

Nach 3 Sekunden war der Spuk auch wieder vorbei und ich schaute aus dem Fenster ob dort ein LKW stünde, denn die Waschmaschine war  gar nicht an gewesen.

Aber während ich mich noch wunderte, ob es denn nun tatsächlich ein Erdbeben gewesen sei, oder doch nur pure Einbildung, meldete sich Dirk aus dem Büro in Sunnyvale und fragte nach, ob ich es auch gefühlt hätte!

Also, da war sie, die Bestätigung: Unser erstes Erdbeben!

Aufregend! Komisch! Unheimlich!

Aber eigentlich war es nicht wirklich schlimm. Kaum wahrnehmbar und es ist auch nichts aus den Regalen gefallen oder so.

Mittlerweile weiß ich, dass das Epizentrum ca. 10/15 km von unserer Wohnung entfernt in Milpitas war und das Beben eine Stärke von 4.1

Also alles ganz harmlos und für unsere Feuertaufe auch wirklich ausreichend.

Wenn sie alle so bleiben, dann kann ich damit leben. Hoffen wir nur, dass jetzt erst mal wieder Ruhe ist.

7 Responses to “I feel the earth move under my feet”

  1. tobs says:

    Na hoffen wir mal, dass euch the big one erspart bleibt…

    tobs

  2. susi says:

    is schon komisch, son Erdbeben. Hab in Basel 2-3 leichtere Erdbeben erlebt…und war danach immer froh, dass es nur ein leichtes Beben war
    :-)

  3. Cotta says:

    Und heute gab es schon wieder ein deutlich spürbares Beben mit der Magnitute 3,7. So langsam finde ich es schon etwas beunruhigend…

  4. Reni says:

    jetzt hats ja schon wieder gewackelt – ich hoffe, bei euch ist alles in ordnung und drücke die daumen, dass es das jetzt erstmal war…..

  5. Cotta says:

    Hier scheint gerade Erdbeben Hochsaison zu sein. Nun hat es ganz im Norden vor der Küste Eurekas ein ziemlich heftiges Beben gegen (6,5) Zum Glück gab es kein Tsunami und keine ernsthaft Verletzten. Wir haben davon zum Glück hier nichts mehr gespürt.

  6. Stefan says:

    Uiuiui, mal abgesehen von den aktuellen (Haiti) Nachrichten, bin ich echt froh, dass die deutsche Erde so solide gebaut ist. Ha, Made in Germany! ;-)
    Hoffe, es bleibt bei Metallstangen klimpern!

Leave a Reply