Mar 17

Donnerstag gab es doch tatsächlich den ersten richtigen Frühlingstag! Mit Sonnenschein und Temperaturen um die 20°C. Das war herrlich!

Das musste ausgenutzt werden und so begab ich mich mit meinen Eltern, welche gerade zu Besuch sind, nach San Francisco.

Über den 49 Miles Scenic Drive ging es durch die City zum Pier 39 wo wir eine leckere Clam Chowder zum Lunch genossen (das mit der Clam Chowder scheint langsam eine Art Tradition für mich zu werden).

Obwohl die große Anzahl von Sea Lions das Pier 39 quasi über Nacht in der Woche nach Thanksgiving verlassen hatte (darüber wurde viel gerätselt und keiner wusste so genau warum sie einfach gegangen sind) haben wir dennoch eine kleine Gruppe beim Sonnenbaden beobachten können.

Weiter ging die Fahrt an der Marina entlang über die Golden Gate Bridge zu meinem Lieblingsaussichtspunkt hoch in den Bergen über der Einfahrt zur San Francisco Bay. Ich könnte ja stundenlang auf einer der Bänke sitzen und den Container Schiffen bei der Einfahrt in die Bay zu schauen. Es ist einfach wundervoll hier.

Aber wir wollten ja unseren San Francisco “Überblick” via 49 Miles Scenic Drive vollenden und so ging es wieder zurück über die Brücke ($6 kostet das auf dem Weg nach San Francisco) durch das wunderschöne Presidio mit seinem tollen Golfplatz, Museum und super Vista Points auf die Bay und über die Stadt hinunter zum Baker Beach. Der Baker Beach liegt traumhaft schön im Westen der Stadt direkt am Eingang zur Bucht von San Francisco. Hier kann man am Pacific entlang bis fast zur Golden Gate Bridge laufen. Es gibt Picknick Areas und einen tollen Blick auf den Pazifik und die Golden Gate Brücke.

Vom Baker Beach aus ging es dann zum Kaffee in das Cliff House. Wie der Name schon sagt, liegt es auf einer Klippe hoch über dem Pazifik. Von hier aus hat man (schon wieder) einen tollen Blick auf den Eingang zur Bay und den kilometer langen Ocean Beach im Westen San Franciscos. Das Cliff House hat eine lange und interessante Geschichte die bis ins Jahr 1863 zurück geht. Auf der Website kann man sich das mal genauer anschauen.

Nach einem eher durchschnittlichen Capuccino ging es von hier aus weiter entlang Ocean Beach und wieder zurück, durch den wundervollen frühlingshaften Golden Gate Park und anschließend, wie soll es auch anders sein, nach Twin Peaks hoch. Ach ich liebe diese Aussicht! Einfach wundervoll. San Francisco ist aber auch eine wirklich schöne Stadt und ich werde wohl nie müde darüber zu schreiben und davon zu schwärmen.

Sorry, aber es wird wohl noch dauern bis ich das über habe ;-)

Den Abend beendeten wir dann allerdings wieder im Valley, genauer gesagt in Mountain View bei Xahn. Lecker!

One Response to “If you’re going to San Francisco….”

  1. Ilona says:

    Freut mich sehr, dass Ihr so tolles Wetter habt, dann geniesst die tolle Stadt und schreibe noch ganz viel darueber. Love it!

Leave a Reply