May 11

Was macht man mit Kids um sie im Urlaub bei Laune zu halten? Genau, man geht auch mal in den Zoo

:-) Ich selbst hatte ja den San Francisco Zoo schon einmal besucht und so fiel die Entscheidung dieses Mal für den Oakland Zoo. Auf der anderen Seite der Bucht, aka East Bay, liegt dieser Zoo wunderschön direkt an den Hügeln oberhalb Oaklands.
Bei der Fahrt zum Haupteingang hat man dann auch einen fantastischen Blick über die ganze Bucht und San Francisco.
Schon mal ein dickes Plus für den Oakland Zoo.

Das Parken kostet hier für den ganzen Tag $6 und ist damit ähnlich teuer wir in SF.

Die Eintrittspreise sind hier in Oakland hingegen wesentlich angenehmer. Während man in SF $15 pro Erwachsenen (Non-SF-Resident) und für Kinder ab 4 Jahren $9 zahlt, verlangt Oakland einen modereateren Eintrittspreis von $11 pro Erwachsenem und für Kinder von 2-14 Jahren $7.50.

Der Zoo selbst ist nicht übermäßig groß, so dass man alle Tiere ohne Eile gemütlich in 3-4 Stunden anschauen kann. Das bietet sich natürlich insbesondere mit kleineren Kindern an, oder wenn man nicht so viel Zeit hat. Allerdings ist der Zoo so konzipiert, dass man hier auch gerne einen ganzen Tag verbringen kann. Es gibt neben Elefanten und Tigern, auch Löwen, Schimpansen, Zebras, Giraffen, Alligatoren, Otter, ein Insektenhaus und Vieles mehr.

Die Gehege sind sehr schön angelegt und scheinen den Tieren viel Auslauf zu bieten. Man kann meist an mehreren kleinen Stellen in die Gehege hinein oder hinabschauen ohne den Tieren zu sehr auf die Pelle zu rücken.

Daneben gibt es viele Bäume die auch bei großer Hitze Schatten spenden, einen kleinen Kletterspielplatz und sehr niedlich gestaltete Fußwege. So findet man Fußabdrücke von Riesenschildkröten oder Alligatoren, oder kleine in den Boden eingelassene Metallameisen und -spinnen. Wirklich schön!

Wir hatten jedenfalls einen tollen Tag und ich gehe bestimmt bald wieder inmal nach Oakland in den Zoo.

Leave a Reply