Jan 07

Während ich hier noch so an den Blogeinträgen über unseren Weihnachtsbesuch bastele überholen mich die Ereignisse.

Heute um 16.10 Uhr erlebte ich mein zweites (für mich dickes) Erdbeben seit unserem Umzug hierher. 4.1 auf der Richterskala hatte es und ist damit in der Kategorie: mild earthquake.

Aha, mild, ja nee, is klar.

Ich sitze hier so auf dem Bett und plötzlich fängt erst das Licht an zu flackern und dann wackelt das ganze Bett herum. Irgendwie kann man das gar nicht richtig beschreiben. Es wackelt nicht nach oben und unten oder nach rechts und links sondern alles irgendwie gleichzeitig. Sehr unangenehm.

Also ich werde mich sicherlich niemals daran gewöhnen und ein mulmiges Gefühl bleibt. Wer weiß, vielleicht leben wir ja irgendwann auf der Isla California ;-)

Was aber wirklich ziemlich gruselig ist, ist die Tatsache, dass genau heute vor einem Jahr ebenfalls die Erde hier gewackelt hat, mit genau der selben Magnitude von 4.1 auf der Richterskala. Seither gab es zwar hunderte kleinere Beben die man eigentlich so gut wie nie spürt, aber bei 4.1 da wackelt es schon merklich. Das war also das zweite echte Erdbeben dass wir hier erlebt haben und das auch noch genau zum “Jahrestag”. Gruselig – naja “wir” ist in diesem Fall auch falsch. Dirk hat es total verpasst und musste sich erst via Twitter darüber informieren lassen :-D Aber zum Glück gibt es ja diese tollen neuen Medien, sonst würde man ja glatt verpassen was gerade um einen herum geschieht ;-)

Und auch wenn es wieder einmal “nur” ein kleines Beben war, so bleibe ich bei meiner Aussage, dass ich ein dickeres überhaupt nicht erleben muss! Ehrlich! Ich bin schon bei solch “kleinen” mehr als eingeschüchtert genug!

Ach ja, hier ist der Blog Post vom letzjährigen Beben, für alle die es interessiert:

http://california.cotta-und-dirk.de/2010/01/i-feel-the-earth-move-under-my-feet/

Leave a Reply