Jan 30

NBA FTW!
Wir waren mal wieder in Sachen Sport unterwegs und machten uns in Richtung Oakland in die Oracle Arena zum Basketball auf den Weg.
Die Golden State Warriors sind das einzige Team in der NBA hier in der San Francisco Bay Area und so lag es nahe, uns ein Spiel dieses Teams anzuschauen. Auch wenn sie momentan in der Western Conference nur auf Platz 12 (von 15) stehen und nicht so viele VIP’s wie die LA Lakers anziehen, so lautete die Devise für uns: Hauptsache mal ein NBA Spiel miterleben.

Wir hatten auch wirklich ein Schnäppchen mit den Karten gemacht und für gerade mal $20 pro Karte ds Spiel erleben dürfen. Dazu muss man aber auch noch erwähnen, dass jede Karte einen $10 Gutschein für Fanartikel beinhaltete. Nun haben wir natürlich eine Warriors Schaumstoff-Winkehand und einen Warriors Basketball. Sehr praktisch.
Wir saßen zwar ziemlich weit oben in der Arena hatten aber dennoch einen fantastischen Blick auf das Spielfeld.

Zuerst gab es natürlich die obligatorischen Tanzmäuschen, also die Warrior Girls, die ihre Show abzogen um alle so richtig in Stimmung zu bringen. Ich persönlich finde ja, dass der Name “Golden Girls” lustiger gewesen wäre, aber bitte…

Angeblich sind diese Mädels die hübschesten Tanzmäuse in der ganzen NBA…whatever..

Und dann ging es auch schon los. Die Warriors lagen von Beginn an Hinten und kamen nur zweimal bis auf 5 Punkte an die Hornets ran, aber spannend war es dennoch.

Besonders lustig finde ich persönlich ja die Musik-Untermalung bei solchen Ereignissen. Diese Orgeln sind schon ein Knaller. Irgendwie machen die so eine Sportveranstaltung erst richtig unterhaltsam :-D

In der Halbzeitpause gab es dann ein Interview mit der Bürgermeisterin von Oakland und Danny Glover (ja genau der von “die Farbe Lila” und “Lethal Weapon”), da beide sich für eine Anti-AIDS Initiative einsetzen und der Mittwoch ganz im Zeichen der AIDS Aufklärung und Prevention stand.

Danny Glover stammt übrigens aus San Francisco, was ich vorher nicht wusste, und so hatten wir auch unsere Dosis VIP.

Dirk und ich haben dann noch in der Pause zwischen dem 3. und 4. Quarter die Show Einlage der Reservisten sehr genossen. Mit Trampolinen haben sie Saltospringend einen nach dem anderen in den Korb eingenetzt.Sehr cool solche Slam Dunks.

Wir waren jedenfalls bestens Unterhalten.

Allerdings ist mir wieder unangenehm aufgefallen, dass anscheinend bei jeder Sportart hier, die Fans bereits Minuten vor Abpfiff in Massen aus der Arena oder dem Stadion strömen. So etwas ätzendes! Finde ich unhöflich den Spielern gegenüber und darüber hinaus auch unsportlich. Aber so sind sie halt die Modefans…

Aber immerhin kann man positiv bemerken, dass bei jeder Veranstaltung das An- und Abfahren reibungslos und ohne größeren Stau von Statten geht. Die Ordner scheinen das hier wirklich im Griff zu haben und wenn dann natürlich alle noch ewig vor dem Spielende nach Hause gehen, dann können Menschen wie wir, die bis zum Schluss bleiben, bequem un ohne Hindernis das Gelände verlassen.

Mit unserem Ball und unserer Winkehand ausgerüstet ging es dann für uns wieder zurück nach Hause mit dem Gefühl, einen schönen Abend gehabt zu haben, auch wenn die Warriors am Ende mit 103:112 Punkten verloren haben.

Leave a Reply