Jun 09

Wir waren mal wieder bei den Giants – den San Francisco Giants. Unseren lieben Baseball Helden, die in der letzten Saison die Sensation schafften und die World Series in der Major League gewannen. Ich hatte ja darüber berichtet. Nun wollten wir natürlich die amtierenden World Series Champions auch einmal wieder live im Stadion erleben und da Cindy wieder einen so tollen “Deal” gefunden hatte (Cindy ist nämlich unsere Online Coupon Fee) für sensationelle Tickets für einen bezahlbaren Preis, ging es dann mit Cindy, Matt, Mandy, Vineet und einem Bekannten aus UK letzten Montag zu einem Abendspiel der Giants gegen die Washington Nationals. Also fast die ganze “Lake Tahoe” Crew war wieder einmal unterwegs.

Mit dem Caltrain ging es dann easy zum Spiel und mit unseren sensationellen Tickets hatten wir eine perfekte Ausgangssituation für den Abend.

Soweit so gut. Dann im 2. Inning gingen die Nationals mit einem Punkt in Führung. Bereits im nächsten Inning bauten sie die Führung mit 3 weiteren Punkten auf 0:4 aus. Umpf, grummel.

Dann passierte erst einmal nichts. Die Innings verstrichen ohne irgendwelche Punkte. Aber immerhin wurden wir Zeugen von Tim Lincecum’s 1000 Karriere Strikeout. Wohooooooooo!

Das Spiel plätscherte so vor sich hin und Cindy war schon etwas geknickt. Ich beruhigte sie dann mit den Worten “Warte mal ab, das wird schon noch”.

Und was soll ich sagen? Ich sollte Recht behalten.

Ein kleines Pünktchen im 7. Inning gefolgt von einem super Home Run und weiteren 3 Punkten. Gleichstand

Jetzt wurde es so richtig laut im AT&T Park. Unfassbar was da los war. Echt toll! Dann kam das “letzte” Inning (Nummer 9) aber auch am Ende hiervon stand es immer noch 4:4.

Und wie das beim Baseball dann so ist, wird halt weiter gespielt bis dann eben jemand gewinnt.

In diesem Fall dauerte es bis zum 13. Inning. Die San Francisco Giants schafften es noch einen Läufer ins Ziel zu bekommen und damit 1 Punkt zu ergattern. Juchhuh!

Allerdings haben wir dies nicht mehr live im Stadion erlebt. :-(

Wir sind nach dem 11. Inning gegangen, da es mittlerweile fast 23:30 Uhr war und wir noch einen Zug zurück nach Mountain View ergattern wollten. Zwar ging der letzte offizielle Zug um 0:00 Uhr aber da ja das Stadion ziemlich voll war, hatten wir Bedenken noch in den  Zug zu kommen.

Allerdings gab es dann doch noch 2 weitere Sonderzüge, so dass wir auch bis zum Schluss hätten warten können, aber auch so waren wir erst um 2 Uhr daheim. Und das an einem Wochentag. Der arme Dirk musste ja auch wieder früh aufstehen und so war es letztendlich eine gute Entscheidung gewesen zu gehen.

Auch so hatten wir nämlich einen tollen Abend, der noch besondere Würze dadurch erhielt, dass Matt und der Bekannte aus UK zum ersten Mal bei einem MLB Spiel waren und sich von einer vor ihnen sitzenden Kanadierin die Regeln “erklären” ließen. Nun waren beide Feuer und Flamme und haben dies durch lautstarkes Kommentieren des Spielverlaufes kund getan. Das war schon lustig, diese zwei “Brits” zu sehen.

Wir hatten also einen wunderbaren Sportabend im Stadion. Und so soll es ja schließlich auch sein.

 

Leave a Reply