Nov 09

Wohooooooo! Wir haben es endlich geschafft! Montag Abend waren wir bei unserem aller ersten Ice Hockey Game EVER! Wir waren bei den San Jose Sharks, die in den letzten Jahren sehr erfolgreich in der NHL (der National Hockey League) gespielt haben. Die Saison 2011/2012 ist noch jung und so stehen die Sharks zur Zeit in der Western Conference auf Platz 5, innerhalb dieser in der Pacific Division (es gibt 3 pro Conference) auf Platz 2 hinter Dallas. Warum Dalls in der Pacific Division spielt? Keine Ahnung, hat sich mir noch nicht erschlossen. Aber Pheonix ist auch hier dabei und die haben nun ja miit dem Pazifik auch nicht wirklich etwas zu tun. Aber wahrscheinlich ist es auch schwer alle unterzubringen, da ja auch die Kanadier hier mitspielen. So hängen dann im Stadion eben auch zwei Fähnchen. Einmal das rote Ahorn Blatt aus Kanada und das Star Spangled Banner aus den USA.

Aber weiter zu den Sharks. Also in der gesamten NHL sind sie momentan auf Platz 11 (von insgesamt 30 teams) und damit ist da durchaus noch “Verbesserungspotential” zu erkennen.

Also, Montag war es nun soweit und gemeinsam mit Ciny, Matt und einem ihrer San Francisco Freunde ging es dann nach San Jose in den HP Pavillion. Sharks vs Kings. Die Kings kommen aus Los Angeles und stehen in der Pacific Divison auf Platz 3.

Was mich immer ein wenig stört bei Sportveranstaltungen hier, ist dass auf Grund der großen Entfernungen so gut wie keine Supporter aus der Gästemannschaft mitreisen. Irgendwie ist das dann beim Anfeuern immer eine sehr einseitige Geschichte und ich hätte mir wirklich gewünscht dass wenigstens ein paar mehr Los Angeles Fans die für hiesige Verhältnisse kurze Reise von gerade mal 6 bis 7 Fahrstunden auf sich genommen hätten. Aber so ist das halt wenn man ein soooooo großes Land hat und dann auch noch gemeinsam mit Kanada spielen müssen.

Das Spiel war jedenfalls sehr spannend. Die Hütte war ziemlich voll und alle hübsch in diesen türkis farbenen Trikots mit dem Hai drauf…sehr schick. Wir haben natürlich wieder eine Schaumstoff – Winke – Hand erstanden um unsere Sammlung weiter auszubauen. Allerdings war ich kurz verlockt statt der Winkehand einen Hai-Schaumstoff-Kopf/Mützen/Dingens zu kaufen. Aber aufsetzen wollte ich das Ding dann doch nicht, also entschied ich mich doch für die etwas kleidsamere Winkehand.

Das erste Drittel verlief ziemlich unspektakulär ohne irgendwelche Tore, wobei das “Einfahren” (Einlaufen kann man ja wohl nicht sagen oder?) der Sharks schon ziemlich cool war. Die kommen durch einen Hai-Kopf heraus der rot leuchtende Augen hat und dem Rauch aus dem Maul kommt. Sieht echt heiß aus. (Wie man auf dem Foto sehen kann).

Dann gingen die Kings irgendwann in Führung, was dem Stadion natürlich nicht gefiel. Aber die Sharks haben alles gegeben und im letzten Drittel auf 4:1 die Führung ausgebaut. Dann kamen die Kings noch einmal zurück und ergatterten noch einmal ein Tor. Aber am Ende gewannen die Sharks (trotzdem sie zum Schluss in Unterzahl spielen mussten) 4:2. Ein runderhum gelungener Sport-Abend also.

Ach ja, hätte ich fast vergessen, der Hai Kopf, durch den die Spieler am Anfang aufs Eis eingefahren kamen hing dann unter der Stadiondecke. Immer wenn ein Tor von den Sharks fiel, fingen die Augen an zu leuchten und es kam Rauch aus dem Maul. Sehr hübsch.

Da es ja die “Sharks” sind, gibt es natürlich auch regelmäßig die Tonsequenz aus “der weiße Hai”. Ihr wisst schon, dieses “dadam dadam dadam” wo man die Flosse auf den ahnungslosen Badegast zu schwimmen sieht. Das ganze Stadion ahmt dann mit den Armen das Zuschnappen eines Hais mit dem Maul nach. Matt meinte, alle um ihn herum würden Thriller tanzen. Hihi…aber es sieht auch wirklich etwas albern aus.

Wie dem auch sei, wir hatten ne Menge Spass und mir hat es richtig Spass gemacht, besonders weil man im Stadion tatsächlich den Puk sieht. Was mir im TV eigentlich noch nie gelungen ist. Spannend und kurzweilig war es auch und auch darum ist es mir mehr und mehr schleierhaft, warum die Amis so auf American Football stehen. Ice Hockey und Basketball sind um soooooo Vieles spannender…wenn sie denn schon keinen Spass an Fußball haben…. Naja, ich werde es wohl nie verstehen, aber zum Glück gibt es ja andere Sportarten, bei denen ich gerne Zuschauer sein kann.

Fazit: War spannend, war gut, etwas kalt aber alles in allem lohnenswert

 

Leave a Reply