Jul 05

Wir sind auf den Hund gekommen!

Naja, eigentlich dürfte es ja keine Neuigkeit mehr sein, das wir seit ein paar Tagen stolze Beardie Eltern sind.

Am 2. Juli haben wir unser kleines Bearded Collie Mädchen Pepper aus Bakersfield abgeholt und seither ist unser Leben nicht mehr wie es vorher war.

Pepper hat die 5 stündige Fahrt zu uns ganz gut überstanden und neugierig unsere Wohnung inspiziert. Die erste Nacht verlief etwas unruhig, aber das ist ja auch kein Wunder, bei einer solch großen Umstellung für die kleine Dame.

Sonntag und Montag standen dann ganz im Zeichen von Kennenlernen und dem Ausloten eines perfekten Zeitplanes. Wir haben es nun mittlerweile ganz gut im Griff mit dem Schlafen, Spielen, Fressen und Gassi gehen, so dass auch keine Unfälle mehr passieren. Toi toi toi sag ich da nur.

Pepper hat in dieser kurzen Zeit auch schon gelernt, wie sie uns zeigen kann, dass sie mal raus mus und wir sind natürlich davon überzeugt, dass unser Hund der Schlauste auf der ganzen Welt ist. Ach ja, und natürlich der Niedlichste.

Aber es ist doch schon etwas anstrengend immer sprungbereit zu sein um keine Misgeschicke in der Wohnung zu haben. So nutzen wir auch momentan jede Schlafstunde von Pepper um auch etwas Ruhe zu bekommen. Die Hitzewelle, die wir hier in diesen Tagen haben, hilft dabei auch nicht wirklich. Aber wir bekommen das schon hin. Auch wenn mir nicht ganz klar ist, wie das frischgebackene Eltern mit einem Säugling hinbekommen. Das ist ja noch um länger anstrengender kann ich mir vorstellen. ;-)

Zum Glück hatte Dirk ja auch Montag (Independence Day und GROSSER Nationalfeiertag) und auch noch heute (Dienstag) frei und konnte so schön viel Zeit mit der Kleinen verbringen.

Ab morgen heißt es dann für mich – allein ist die Frau. Bin ja mal gespannt, wie das so wird.

Wir werden sicherlich noch viel Spass mit unserer Pepper haben und freuen uns schon auf jede Menge Abenteuer.

Tagged with:
Jun 06

…oder wie sich unser Leben in Kürze ändern wird.

Für alle, die es noch nicht gehört haben, blogge ich hier noch einmal über die anstehenden Ereignisse.

Dirk und ich waren Freitag und Samstag in Bakersfield, einem Ort ca. 4 1/2 Fahrstunden südlich von uns und etwa 100 Meilen nördlich von Los Angeles um uns mit einer Züchterin von Bearded Collies zu treffen. Sie hat 8 zuckersüße kleine Welpen und wir werden in 4 Wochen, rechtzeitig zu unserem Hochzeitstag und dem langen Independence Day Wochenende, einen davon abholen dürfen.

Juchhuh! Wir werden “Beardie” Eltern.

Der Beardie ist ein (ursprünglich) schottischer Hütehund mit langem schwarz-weißem oder braun-weißem Haar. Ziemlich wuschelig, gilt als sehr intelligent, familientauglich und zu allerhand Späßen aufgelegt.

Er schafft so gerade eben die Gewichtsgrenze (50 Pfund) in unserem Apartment und ist mit etwas größer als Kniehoch ein echter Hund. Das ist  zwar für hiesige Verhältnisse schon fast auf der “Riesen” Seite, da die meisten eine Handtaschenratte bevorzugen, aber für uns eben ein echter Hund.

In 4 Wochen dürfen wir nun also unsere kleine Hündin abholen, die bis dahin genau 10 Wochen alt sein wird.

Es stehen uns also aufregende Zeiten ins Haus, und das fängt bereits jetzt an, indem wir ähnlich wie bei einem Kind im Krabbelalter, alles Kinder- bzw. Welpensicher umgestalten müssen. Darüber hinaus gilt es Bettchen, Fressnäpfe, Bürsten etc anzuschaffen und natürlich einen tollen, passenden Namen überlegen.

Ist die Dame dann einmal hier, werden wir sicherlich jede Menge aufregender Geschichten mit unserem Familienzuwachs erleben, die wir selbstverständlich allen die es hören oder nicht hören wollen erzählen werden. Wie stolze Eltern eben ;-)

Wir freuen uns schon jetzt auf weniger Schlaf, angeknabberte Schuhe, lange Spaziergänge, kleine und große Katastrophen, viele Haare und jede Menge Spass.

Tagged with:
Apr 25

Ja, ja ich weiß, ich wollte während meiner Zeit in London unbedingt die Hochzeit von William und Kate erleben, aber nun wo es tatsächlich passiert, bin ich fast froh, diesen Wahnsinn nur aus der Ferne erleben zu müssen.

Wobei, aus der Ferne, ist vielleicht nicht ganz der richtige Ausdruck.

Amerika steht Kopf. ROYAL WEDDING auf ALLEN!!! Kanälen.

Wenn man schon nicht vor Ort sein kann, dann doch wenigstens die TV Berichterstattung rund um die Uhr. Sämtliche TV Sender haben ihre Zelte bereits in der britischen Hauptstadt aufgeschlagen und berichten TÄGLICH von dort. Wir bekommen hier Tipps wie man die lange Hochzeitsnacht (ja bei uns heiraten die ja mitten in der Nacht) mit einer Royal Wedding Party gestalten kann, inklusive Krönchen, Krönchenservietten, Krönchentellern, Krönchenwasweißichnichtalles.

Es gibt Specials und mehr Specials. Es gibt Live-Berichterstattungen, und Hintergrundinformationen.

Unfassbar. Und dann stolperten wir auch noch hier rüber:

Mit unserem Comcast/Xfinity Vertrag können wir auf TV On Demand nun Alles über die Royal Family und UK erfahren. Natürlich darf dabei auch eine Dokumentation über Princess Diana nicht fehlen.

UNFASSBAR!

Man hat fast das Gefühl, man hätte hier gerne auch eine Royal Family. Aber dazu kann ich nur sagen: Der Zug ist abgefahren! ;-)

Wie dem auch sei, ich liebe es ja eigentlich solche Hochzeiten am TV mit zu erleben, aber dafür mitten in der Nacht aufstehen bzw die Nacht zum Tag zu machen??? Ich glaube ja nicht. Und nach all dieser Vorberichterstattung habe ich eigentlich noch weniger Lust dazu.

Allen von Euch die sich dennoch darauf freuen, wünsche ich jedenfalls eine schöne Hochzeit. :-)

Apr 24

Wir wünschen Frohe Ostern und viele bunte Ostereier!

Tagged with: