Apr 19

Überraschend kamen unsere Londoner Freunde Nomsa und Tobs ins Silicon Valley und wir hatten so das Glück, ein paar Tage mit den Beiden verbringen zu dürfen.

Nomsa und ich nutzen auch gleich einen der etwas sonnigeren Tage um uns den Japanese Tea Garden im Golden Gate Park in San Francisco anzuschauen. Pünktlich zur Kirschblüte ist dieses Fleckchen Golden Gate Park auch besonders hübsch.

Der Japanese Tea Garden in Golden Gate Park ist übrigens der äteste öffentliche japanische Garten in den USA und wurde ursprünglich 1894 als Teil des Japanischen Dorfes der California Midwinter International Exposition angelegt.

Heute kann man hier durch den zauberhaft angelegten Garten schlendern ($7 Eintritt für Erwachsene und $5 für Einwohner San Franciscos), einen japanischen Tee trinken und dabei den Koi Karpfen beim Schwimmen zu schauen oder einfach nur die Stille genießen.

Ein wundervolles Fleckchen Erde mitten von San Francisco.

Tagged with: