Feb 08

Ja es war mal wieder Super Bowl, aber das hat sich ja inzwischen auch in Good Old Germany zu einem TV Highlight gemausert und so kann ich mir ja das ganze bla bla um wer gegen wen (ja die Green Bay Packers haben das Ding gegen die Pittsburgh Steelers gewonnen) ja eigentlich sparen.

Wir waren wie im letzten Jahr auf einer Commercial and Martini Party und noch vor Anpfiff oder Ankick oder wie auch immer, schon gut angeschickert.

In diesem Jahr hat uns noch unser Londoner Google-Freund Tobs begleitet, da er just an diesem Wochenende hier in der Bay Area ankam um ein paar Tage das Mutterschiff des bunten Konzerns mit dem Street View und der Suchmaschine…Ihr wisst schon…

Wir hatten jedenfalls eine Menge Spass auch wenn ich mich noch heute um den Sieg bei der National Anthem Wette betrogen fühle. Hier wettet man nämlich gerne darauf, wie lange der jeweilige “Star” die Nationalhymne so trällert. In diesem Jahr war es Christina Aguilera die nicht nur die Melodie verhundste sondern auch gleich noch mehrere Fehler im Text einbaute.

Die Nation war und ist auch heute noch empört und Frau Aguilera musste sich bereits öffentlich entschuldigen. Mir fällt dazu eigentlich nur ein, dass es vielleicht ein warnendes Zeichen dafür ist, dass man trotz aller Finanzprobleme nicht unbedingt an der Bildung sparen sollte…aber das sei nun mal dahin gestellt.

Und dann gab es ja noch diese Halbzeit-Show

Hier immer mit großer Spannung erwartet und nach der berühmten Wardrobe Malfunktion von Janet Jackson gab es in den letzten Jahren immer nur schwer in die Jahre gekommene Altrocker zu bestaunen. In diesem Jahr sollte es wieder frischer werden und darum wurden die Black Eyed Peas gebucht. Gober Fehler wie ich finde.

Die Meinungen über die Qualität der Show gehen hier jedenfalls weit auseinander aber die meisten, die ich kenne fanden sie einfach nur fürchterlich (inklusive mir).

Diese Tron-Männchen für Arme waren ja noch das Beste an der ganzen Show, aber ich komme einfach nicht darüber hinweg dass Fergie es geschafft hat noch schräger als Axl Rose zu singen und das Tribute an Guns’n Roses mit ihrem Gekreische vergewaltigt hat. Und dann Slash mit Glitzer-Zylinder! WTF?! Das war ja schmerzhaft mit anzusehen. Und was machte eigentlich Usher plötzlich da auf der Bühne? Mir fehlen auch heute noch die Worte…

Aber bei der Werbung war man sich dann doch ziemlich einig. Beide Volkswagen Commercials waren mit Abstand die beliebtesten Werbeunterbrechungen überhaupt.

Hier ist ein Link zu der über den neuen Beetle: http://www.youtube.com/watch?v=A7OBWDjGkEU

Und hier mein Favorite: http://www.youtube.com/watch?v=i0V6c1rzTsQ

Alles in Allem war es ein lustiger Nachmittag mit leckerem Essen, coolen Commercials und lustigen Leuten. So wie es sein muss :-)

Tagged with: